Heute ist schwedischer Nationalfeiertag. Bis vor kurzem eigentlich als Tag der Flagge bekannt. Da ja tatsächlich in fast jedem schwedischen Garten ein Fahnenmast steht, wurde an diesem Tag die schwedische Flagge gehisst. Viele hängen auch eine Fahne über die Tür. Habt ihr bestimmt schon gesehen, macht die kleinen roten Häuschen noch schwedischer. Seit 2005 ist der 6. Juni ein gesetzlicher Feiertag in Schweden, dafür wurde der Pfingstmontag abgeschafft. Was eignet sich nun besser zum Feiertag als ein herrliches Stück schwedischer Schokoladenkuchen alias Kladdkaka?

schwedischer Schokoladenkuchen-Kladdkaka

Kladdkakans Dag

Kennt ihr schwedischen Kladdkaka? Brownies, Muffins und Marmorkuchen können einpacken. Der Schokoladenkuchen hat eine leicht klebrige Konsistenz und ist unglaublich lecker und saftig. Vor allem, was ich ja immer gerne mag, er lässt sich wirklich einfach zubereiten. Das liegt daran, dass der Kuchen nur wenige Zutaten hat und easy gebacken werden kann. Ein Kuchen der sich auch für Backanfänger oder für die ersten Backversuche von Mini eignet. Am ehesten würde ich ihn aber dem Brownie zuordnen. Weitere schwedische Rezepte findet ihr hier! Wusstet ihr, dass der Kladdkaka so beliebt und berühmt in Schweden ist, dass er einen eigenen Kladdkaka-Tag bekommen hat? Am 7. November feiert ganz Schweden „Kladdkakans Dag“ und isst den Kuchen traditionell mit Schlagsahne.  So lange wollen wir aber nicht warten und deswegen stelle ich euch heute mein Lieblings-Rezept für den schwedischen Schokoladenkuchen vor.

schwedischer Schokoladenkuchen-Kladdkaka

Das Rezept ist in Schweden deshalb so beliebt, weil es aus einfachen Zutaten besteht die man meist zu Hause hat. Woher der Kuchen stammt konnte ich leider nicht so genau heraus finden. Die Schweden sind sich da wohl selbst nicht einig. Manche behaupten aus Frankreich, andere wiederum sehen seinen Ursprung in den amerikanischen Brownies. Meine Mutter kennt noch die süße Geschichte der schwedischen Köchin, die den Kuchen zu früh raus genommen hat und die ganze Familie war so begeistert, dass Sie den Kuchen immer wieder backen musste und so der Kladdkaka entstand.

schwedischer Schokoladenkuchen-Kladdkaka

Schwedischer Schokoladenkuchen – Kladdkaka

Schwedischer Schokoladenkuchen – Kladdkaka
Schwedischer- Schokoladenkuchen-Kladdkaka-Rezept
PrintSchwierigkeitsstufen:  
Der Kuchen lässt sich auch gut mit Rohrzucker backen, wer es nicht ganz so süß mag. Ich verwende immer dunklen Backkakao. Die Backzeit kann je nach Ofen noch leicht variieren. Vielleicht 1-2 Minuten länger oder kürzer. Wichtig ist, dass der Kuchen in der Mitte noch schön feucht ist und die Konsistenz leicht flüssig. So schmeckt der Kuchen am Besten. Über Nacht wird der Kuchen auch nochmal etwas fester.

Zutaten

Für: 8 Stück
  • 2  Eier 
  • 250 g Rohrzucker ( oder weißen Zucker)
  • 90 g Dinkelmehl ( oder Weizenmehl)
  • 100 g Butter 
  • 4 EL Backkakao 
  • 1 TL Vanillezucker 
  • 1 Prise Salz 
Kochzeit:
18 min
Fertig in:
18 min

Zubereitung

  1. Eier und Zucker zu einer cremigen Masse mehrere Minuten aufschlagen.
  2. Das Mehl mit dem Vanillezucker und dem Kakaopulver mischen und eine Prise Salz zu geben. Nach und nach unter Rühren zur Eier-Zucker-Masse geben.
  3. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und vorsichtig unter den Teig rühren.
  4. Eine runde 26-er Springform mit etwas Butter einfetten und wer möchte, mit Semmelbrösel (hier eignen sich auch (Vollkorn-Semmelbrösel) auskleiden. So wird der Rand noch knuspriger.
  5. Den Teig hineinfüllen und ca 18 min bei 200 Grad backen.

Notizen

Lasst es euch schmecken – Eure Desi!

schwedischer Schokoladenkuchen-Kladdkaka

4 replies on “Schwedischer Schokoladenkuchen-Kladdkaka oder klebriger Kuchen

    1. Liebsten Dank für dein nettes Kompliment, liebe Verena.

      Ich freue mich immer über Besucher und wenn es Ihnen gefällt, dann bin ich glücklich.
      Der Kuchen ist einfach der Hammer, mein absoluter Liebling. Ich hatte erst
      Sorge, wie ich diesen flachen Kuchen am Besten in Szene setze, aber er war dann doch ein
      besseres Foodmodel, als ich dachte ;-)

      Aber jetzt werde ich mal bei dir vorbei schauen ;-)
      Liebe Grüße

Leg los und schreib mir was du denkst