Als ich so zielstrebig im Süßigkeitenregal nach guter dunkler Schokolade suchte um einen schönen saftigen Schokokuchen zu backen, zupfte mich mein 1 Meter großes Mini-Me am Ärmel und bestand auf weiße Schokolade. Nach einem kurzen und eher halbherzigen Versuch die Situation zu meinen Gunsten zu entscheiden, gab ich mich geschlagen. Es soll also ein weißer Schokoladenkuchen werden. Eine großartige Entscheidung. Diesen saftige und einfache Marmorkuchen könnt ihr noch schnell auf den Tisch zaubern, wenn Besuch ansteht oder ihr einfach ein leckeres Stück Schokokuchen wollt.

weißer Schokoladenkuchen mit Äpfeln

Nachdem ich noch Äpfel zu Hause hatte und ich warme Äpfel in süßen Sachen heiß und innig liebe, habe ich spontan noch einen Apfel hinzugefügt. Genau die richtige Menge um dem Schokoladenkuchen nur eine leichte Apfelnote zu geben. Ihr könnt natürlich noch mehr Äpfel verwenden. Den Guss habe ich einfach aus geschmolzener Schokolade vermischt mit Kokosöl hergestellt.

weißer SchokoladenKuchen mit Äpfeln

Da die Erdbeeren ebenfalls weg mussten und immer so eine tolle Farbe machen, bekommt der weiße Schokoladenkuchen kurzerhand noch ein paar pürierte Erdbeeren auf den Kopf!

Weißer Schokoladenkuchen mit Apfel und Erdbeersoße

Weißer Schokoladenkuchen mit Apfel und Erdbeersoße
weißer Schokokuchen mit Apfel
PrintSchwierigkeitsstufen:  

Zutaten

Für: 1 
  • 230 g Dinkelmehl ( oder Weizenmehl)
  • 180  g Joghurtbutter ( oder normale Butter)
  • 130 g Zucker 
  • 75 g gemahlene Mandeln 
  • 150  g weiße Schokolade 
  • 1  Päckchen Vanillezucker 
  • 1 EL Backpulver 
  • 18 EL Milch 
  • 3   Eier 
  •   Apfel 
  • 250 g Erdbeeren ( optional, für die Erdbeersoße)
Vorbereitung
15 min
Kochzeit:
1 h
Fertig in:
1 h 20 min

Zubereitung

  1. Ofen auf 170 Grad vorheizen. Die Joghurtbutter mit dem Zucker mehrere Minuten mit dem Handrührer.zu einer cremigen Masse aufschlagen. Nach und nach die Eier zufügen.
  2. Das Mehl sieben und mit den gemahlenen Mandeln, dem Backpulver und dem Vanillezucker mischen.
  3. Die Schokolade hacken und zum Mehl geben.
  4. Die Hälfte der Mehlmischung zur Buttermasse hinzufügen und mit ca. 9 EL Milch verrühren. Dann den Rest Mehl mit dem Rest der Milch ebenfalls hinzufügen.
  5. Den Apfel in kleine Stücke schneiden und zum Teig geben. Wer etwas mehr Apfelstücke möchte verwendet besser 2 Äpfel.
  6. Eine Kastenform mit Butter fetten oder mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen.
  7. Den Kuchenteig bei 170 Grad auf mittlerer Schiene 60 min backen. Am Besten mit der Stäbchenprobe die Backzeit ein paar Minuten vorher testen (es darf kein flüssiger Teig am Stäbchen kleben bleiben). Nach dem Backen ein paar Minuten auskühlen lassen.
  8. Für den Guss, den Rest der Schokolade mit 1 EL Kokosöl schmelzen und über den Kuchen geben.
  9. Dazu passt eine Erdbeersoße aus pürierten Erdbeeren und einem Spritzer Zitrone.

Notizen

Lasst es euch schmecken – Eure Desi!

3 replies on “Weißer Schokoladenkuchen mit Äpfeln und Erdbeersoße

  1. Heiliger Bimbam, klingt das fantastisch! Und die Fotos lassen mir direkt das Wasser im Mund zusammenlaufen!

    Da hat dein Mini-Me aber wirklich ein gutes Händchen bewiesen beim Schoko-Kauf. ♥
    Werde ich demnächst testen – ich hoffe, mein Ergebnis sieht ähnlich schön aus wie deines! :-)

    Liebste Grüße,
    Nana

Leg los und schreib mir was du denkst